LASIK TÜV geprüft!

Erste LASIK-TÜV geprüfte Augenklinik in Hessen und vierte deutschlandweit!

  • Nur Kliniken, die jedes Jahr Operationsergebnisse und Komplikationsraten vom TÜV überprüfen lassen, dürfen das Siegel weiterhin tragen.
  • Sie wollen mehr erfahren?
  • Als erste LASIK-TÜV geprüfte Augenklinik in Hessen und vierte deutschlandweit, nehmen wir in Sachen Sicherheit, Qualität und hygienische Bedingungen eine Vorreiterrolle ein. Bereits 2006 erhielten wir das „Gütesiegel Lasik“ vom TÜV-SÜD.
     
    Achtung Verwechslungsgefahr!
     
    Nicht zu verwechseln ist das LASIK-TÜV-Siegel mit dem ebenfalls vom TÜV verliehenen und nahezu identisch aussehendem Siegel für die bloße Einführung eines Qualitätsmanagementsystems. Der LASIK-TÜV geht weit darüber hinaus und hat derzeit lediglich 23 Augenkliniken zertifiziert. Hier werden nicht nur Prozesse definiert, sondern beispielsweise die Ergebnisqualität fortwährend gemessen. So nehmen die Kontrolleure, bestehend aus einem technischen Gutachter des TÜV-SÜD, einem unabhängigen Augenchirurgen, der selbst große Erfahrung in der refraktiven Chirurgie und mit Lasik hat,  als medizinischen Gutachter und einem Hygiene-Spezialisten, sowohl technisches als auch menschliches Know-how genau unter die Lupe. Dieses Gremium ist sogar bei den Operationen anwesend.


     
        
    bis 08/2016

    Zum verwechseln ähnlich: ISO 9001 (links) sagt nichts über die Operationsqualität aus, während das LASIK-Siegel (rechts) u.a. auch für gute Operationsergebnisse steht.

     

    Operateure namentlich genannt
     
    Das Experten-Team prüft, ob alle Ärzte und Mitarbeiter die erforderliche Qualifikation besitzen und ob Gerätschaften, Abläufe sowie Organisation einer Klinik dem neuesten Stand entsprechen. Dabei müssen operierende Augenchirurgen mindestens 1.000 Operationen in den letzten fünf Jahren – davon allein 250 im letzten Jahr – nachweisen. Besonderheit: Geprüfte Ärzte werden namentlich im Zertifikat genannt. So ist sichergestellt, dass Patienten auch von einem spezialisierten Mediziner operiert werden und nicht nur die Einrichtung, sondern auch die dort tätigen Ärzte einer ständigen Kontrolle unterliegen. Alle Mitarbeiter sind zudem verpflichtet, regelmäßig Fort- und Weiterbildungen zu besuchen und die Teilnahme auch zu belegen.

    Überprüfte Ergebnisqualität
     
    Genauso hohe Ansprüche stellen die Prüfer an die technische Ausstattung der Klinik. Hier dürfen nur modernste und laufend gewartete Diagnose- und Behandlungsgeräte zum Einsatz kommen. Strenge Maßstäbe gelten auch für die Hygienevorschriften. In zertifizierten Kliniken muss ein Hygienebeauftragter für die Einhaltung der Hygienerichtlinien des Robert-Koch-Institutes (RKI) sorgen. Weitere wichtige Punkte für Patienten: Kontrolle der Ergebnisse und des Operationserfolges. Nur Kliniken, die eine Erfolgsquote von 90 Prozent innerhalb plus/minus 0,5 Dioptrien vorweisen, erhalten das TÜV-Siegel. Einmal jährlich überprüft der TÜV die Qualitätsmerkmale und die Einhaltung der Standards. Patienten erkennen nun anhand der TÜV-Plakette auf einen Blick, welche Klinik ein Maximum an Qualität bietet und die hohen Anforderungen der Prüfer erfüllt. Der LASIK-TÜV ist damit die strengste Qualitätskontrolle, die das deutsche Medizinwesen kennt.
     
    Ausgesprochenes Vertrauen: Artemis kontrolliert andere Kliniken
     
    Mit Dr. Christian Horstmann stellt unsere Klinik einen medizinischen Fachgutachter für den LASIK TÜV. Er wurde eigens vom TÜV-Süd benannt und gehört somit dem kleinen Kreis von LASIK-Spezialisten an, die bundesweit in anderen Laserkliniken die technische Ausstattung, die Erfahrung der Operateure und die Behandlungsergebnisse überprüfen. Dr. Horstmann selbst ist seit neun Jahren refraktiv-chirurgisch tätig und von der Kommission für Refraktive Chirurgie anerkannter LASIK-Trainer. Er hat somit, wie Dr. Schayan-Araghi und Dr. Löblich, auch die Lizenz zur Ausbildung anderer Augenchirurgen in der LASIK Methode.

    Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren LASIK-Operateuren:

    Dr. Ulrike Hirsch
    Dr. Christian Horstmann
    Dr. Kaweh Schayan-Araghi
    Dr. Robert Löblich

    LASIK-TÜV Voraussetzungen:

    Voraussetzungen für das Qualitätssiegel ist nicht nur die Erfüllung besonderer baulicher und hygienischer Anforderungen an die Klinik. Alle Operateure, die namentlich in diesem TÜV-Siegel benannt sind, müssen in der Vergangenheit eine Mindestanzahl an Operationen durchgeführt haben, über allgemeine augenchirurgische Erfahrung verfügen und auch in den Folgejahren eine Mindestanzahl an Eingriffen nachweisen. Nur Kliniken, die jedes Jahr Operationsergebnisse und Komplikationsraten vom TÜV überprüfen lassen, dürfen das Siegel weiterhin tragen.

    Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren LASIK-Operateuren:

     

    nach oben